Karl Barth-Jahr 2019

In Zusammenarbeit mit der Evangelischen Kirche in Deutschland, der Union Evangelischer Kirchen in der EKD und dem Schweizerischen Evangelischen Kirchenbund veranstaltet der Reformierte Bund das Karl Barth-Jahr 2019, das am 10. Dezember 2018, dem 50. Todestag Karl Barths, in Basel eröffnet wurde.

Im Rahmen der Eröffnung des Karl Barth-Jahres erfolgte auch die Verleihung des Karl Barth-Preises an Dr. Dr. h.c. Bernhard Christ, den Präsidenten der Karl Barth-Stiftung. Im Anschluss wurde die Ausstellung “Karl Barth. Professor, Prediger, Provokateur” eröffnet (s. unten), die bis zum 8. März 2019 im Hauptgebäude der Universitätsbibliothek Basel zu sehen sein wird.

Nähere Informationen zum Karl Barth-Jahr insgesamt finden Sie auf der Homepage: www.karl-barth-jahr.eu; über die Veranstaltungen, an denen das Karl Barth-Zentrum und das Archiv beteiligt sind, werden Sie fortlaufend auch hier bzw. unter https://theologie.unibas.ch/de/fakultaet/karl-barth-zentrum  informiert.

 

 

Karl Barth-Zentrum

Jährlich finden am Karl Barth-Zentrum in Basel, möglichst in zeitlicher Nähe zu Karl Barths Geburtstag, die Karl Barth-Vorträge statt.

Am 10. Dezember 2018 wurde im Rahmen der Eröffnung des Karl Barth-Jahres 2019 auch die Ausstellung “Karl Barth. Professor, Prediger, Provokateur” eröffnet, die bis zum 8. März 2019 im Hauptgebäude der Universitätsbibliothek Basel (Schönbeinstrasse 18-20) besichtigt werden kann. Im Begleitprogramm zur Ausstellung lesen Autoren neuer Literatur zu Karl Barth aus ihren Werken, und es wird auch einen Abend mit Zeitzeugen geben, die von ihren Eindrücken und Erlebnissen mit Karl Barth berichten. Auf verschiedene Zielgruppen (Jugendliche / Konfirmanden, Gemeindegruppen, Erwachsenenbildung, u.a.m.) zugeschnittene Führungen zur Ausstellung werden angeboten. Nähere Informationen zur Ausstellung und die Kontaktadresse des Karl Barth-Zentrums finden Sie im Flyer.

Am Tag der Eröffnung wurde ausserdem der neue Band der Karl Barth-Gesamtausgabe

Karl Barth – Bilder und Dokumente aus seinem Leben (Gesamtausgabe, Abt. VI), hrsg. P. Zocher, Zürich 2018

präsentiert.

 

 

Karl Barth-Tagungen auf dem Leuenberg

Vom 15. bis zum 18. Juli 2019 findet die 50. Internationale Karl Barth-Tagung auf dem Leuenberg statt. Das Thema lautet:

Von Gott reden!

Vortragende und Themen:

Prof. Dr. Günter Thomas (Bochum): Hoffnung in kultureller Verwüstung – Karl Barth im Jahr 1919

Prof. Dr. Christiane Tietz (Zürich): “Daraufhin wird es möglich und notwendig, von Gott zu reden und zu hören” – Barths spezifische Rede von der Gottesrede

Prof. Dr. Gregor Etzelmüller (Osnabrück): Wer anders von Gott redet, muss auch neu vom Menschen reden. Anthropologische Konsequenzen der Theologie Karl Barths

Prof. Dr. Andrea White (New York): The Political and the Postmodern: Turning (to) Barth

Abgerundet wird das Programm durch zwei Abendveranstaltungen:

Dr. Hartmut Ruddies (Halle/Saale): 50 Jahre Leuenberg – eine turbulente Geschichte

Zeitreise mit Musik und Barthbriefen. Gespielt vom Trio Artium (Heidelberg), gelesen von Dr. Niklaus Peter (Zürich)

Weitere Informationen zur Geschichte und zum Ablauf der Tagungen finden Sie unter Leuenberg und auf der Homepage der Leuenberg-Tagungen.
Die 51. Internationale Karl Barth-Tagung auf dem Leuenberg wird vom 20.-23. Juli 2020 stattfinden. Nähere Informationen folgen hier.

 

 

Karl Barth-Tagung in den Niederlanden

Die 37. Karl Barth-Tagung in den Niederlanden fand vom 1. bis 3. April 2019 in De Glind/NL statt. Das Thema lautete:

Der Christ in der Gesellschaft. Karl Barths Tambacher Vortrag nach 100 Jahren

Es trugen vor: Prof. Dr. Marco Hofheinz, Prof. Dr. Rinse Reeling Brouwer, Dr. Wessel ten Boom und Prof. Dr. Erik Borgman.

Nähere Informationen im Flyer zur Tagung.

 

Princeton Annual Karl Barth Conference

Vom 16. bis 19. Juni 2019 findet in Princeton die 14. Karl Barth Conference statt:

The Finality of the Gospel. Karl Barth and the Tasks of Eschatology

Nähere Informationen unter barth.ptsem.edu.