Willkommen im Karl Barth-Archiv Basel

Das Studierzimmer

Über die Karl Barth-Stiftung und das Karl Barth-Archiv informiert Sie "Stiftung und Archiv".

Im "Album" finden Sie unter anderem Dokumente aus dem Archiv und Informationen zu Barth-Publikationen.

Unser "Letter" behandelt jeweils einen besonderen Aspekt von Karl Barths Leben und Werk.

In den "Tondokumenten" können Sie Karl Barths Stimme in verschiedenen Sprachen hören.

Veranstaltungen zu Karl Barth sind unter "Anlässe" aufgeführt.

Barths Basel präsentiert die in einem engeren Zusammenhang mit Barth stehenden Orte in Basel und gibt Ihnen so Hinweise für einen interessanten Stadtrundgang.

Unter Leuenberg-Tagungen finden Sie Informationen zu den jährlich stattfindenden Karl Barth-Tagungen.

Die "Links" verbinden Sie mit der weltweiten Barth-Forschung.

Haben Sie etwas über Karl Barth gefunden, was wir möglicherweise noch nicht kennen? Dann finden Sie im "Impressum" unsere Adresse und unter "Kontakt" ein Email-Formular.

 

 

 

 

 


 

Karl Barth-Zentrum für reformierte Theologie in Basel

 

Das von der Universität Basel und der Karl Barth-Stiftung gemeinsam getragene Karl Barth-Zentrum für reformierte Theologie soll dazu beitragen, das Werk Karl Barths und seinen Ansatz protestantisch-reformierter Theologie in Lehre und Forschung präsent zu halten und daraus Anregungen für Theologie, Kirche und Gesellschaft zu gewinnen. Das Zentrum bietet für die darauf bezogenen Aktivitäten und die seit Jahren bestehende Zusammenarbeit der Theologischen Fakultät und des Karl Barth-Archivs eine neue Plattform; es kooperiert mit zahlreichen nationalen und internationalen Partnern.

Eine eigene Homepage des Karl Barth-Zentrums für reformierte Theologie ist im Aufbau begriffen.

Aus Anlass der Gründung und Eröffnung des Zentrums fand am 22. Mai 2015 an der Theologischen Fakultät der Universität Basel ein Symposium statt zum Thema:

Provozierende Theologie!
Karl Barth als Herausforderung heutiger Theologie

Die Vorträge des Symposiums erscheinen in der Theologischen Zeitschrift. Bilder vom Symposium finden Sie demnächst unten auf dieser Seite unter "Rückblick".

 

 


Karl Barth-Preis 2016 für Michael Welker

Die Union Evangelischer Kirchen in der EKD verleiht den Karl Barth-Preis 2016 an Prof. Dr.Dr. Dres. h.c. Michael Welker. Sie würdigt damit das theologische Gesamtwerk Michael Welkers, "das sich den Herausforderungen von Postmoderne und Pluralismus unter Bewahrung eines reformierten Profils stellt". Der Termin der Preisverleihung steht noch nicht fest.

-> Pressemitteilung der UEK

 

 

 

 

Rückblick

 

Bilder vom 3. Internationalen Karl Barth-Symposion in Emden (1.-4. Mai 2014) finden Sie hier.

 

Bilder von Buchvernissage aus Anlass des Erscheinens von Karl Barth, Vorträge und kleinere Arbeiten 1930-1933 finden Sie hier.

 

Bericht und Fotos vom

Symposion aus Anlass des Erscheinens von Karl Barth, Vorträge und kleinere Arbeiten 1914-1921

mit einem Festvortrag von Martin Walser: Auf der Suche nach Rechtfertigung (-> mehr Informationen).

 

 

 

 

Karl Barths Stimme soll lebendig bleiben:

Die Karl Barth-Stiftung sucht Mittel zur Fortsetzung ihrer Arbeit - mehr

 

Karl Barth's Voice Should Be Kept Alive:

The Karl Barth Foundation is raising funds for the continuation of its work - more

 


 

Updates

28.01.2014 - Neue Seite: "Leuenberg-Tagungen"

16.12.2013 - Aktualisierungen "Anlässe" und "Album"