Willkommen im Karl Barth-Archiv Basel

Das Studierzimmer

Über die Karl Barth-Stiftung und das Karl Barth-Archiv informiert Sie "Stiftung und Archiv".

Im "Album" finden Sie unter anderem Dokumente aus dem Archiv und Informationen zu Barth-Publikationen.

Unser "Letter" behandelt jeweils einen besonderen Aspekt von Karl Barths Leben und Werk.

In den "Tondokumenten" können Sie Karl Barths Stimme in verschiedenen Sprachen hören.

Veranstaltungen zu Karl Barth sind unter "Anlässe" aufgeführt.

Barths Basel präsentiert die in einem engeren Zusammenhang mit Barth stehenden Orte in Basel und gibt Ihnen so Hinweise für einen interessanten Stadtrundgang.

Unter Leuenberg-Tagungen finden Sie Informationen zu den jährlich stattfindenden Karl Barth-Tagungen.

Die "Links" verbinden Sie mit der weltweiten Barth-Forschung.

Haben Sie etwas über Karl Barth gefunden, was wir möglicherweise noch nicht kennen? Dann finden Sie im "Impressum" unsere Adresse und unter "Kontakt" ein Email-Formular.

 

 

 

 

 


 


47. Internationale Karl Barth-Tagung auf dem Leuenberg - 18.-21. Juli 2016

 

Gott und das Leid

Vom 18.-21. Juli 2016 findet die 47. Internationale Karl Barth-Tagung auf dem Leuenberg statt. Thema diesmal: Gott und das Leid. Genauere Hinweise zum Programm und den Anmeldeflyer finden Sie unter Anlässe.

 

 


"Ad Limina Apostolorum" - Karl Barths Anfragen an das 2. Vatikanische Konzil

 

Karl Barth-Vorträge 12. Mai 2016, 17 Uhr

Vor 50 Jahren besuchte Karl Barth Rom und den Vatikan, um dort die Ergebnisse des 2. Vatikanischen Konzils zu besprechen. 50 Jahre nach danach soll am "Karl Barth-Zentrum für reformierte Theologie" das ökumenische Gespräch rückblickend und vorausblickend weitergepflegt werden.

Nach aktuellen Impulsen aus Barths Auseinandersetzung mit dem Konzil fragen:

Prof. Dr. Reinhold Bernhardt (Basel): "Der Papst ist nicht der Antichrist". Karl Barths Auseinandersetzung mit dem römischen Katholizismus im Zweiten Vatikanischen Konzil

Prof. Dr. Wolfgang Müller (Luzern): Karl Barth und das Zweite Vaticanum - eine Relecture (1965-2016)

Ort: Hörsaal 102, Kollegienhaus der Universität Basel, Petersplatz 1.

Nähere Informationen: Flyer.

 


Karl Barth-Zentrum für reformierte Theologie in Basel

 

Das von der Universität Basel und der Karl Barth-Stiftung gemeinsam getragene Karl Barth-Zentrum für reformierte Theologie soll dazu beitragen, das Werk Karl Barths und seinen Ansatz protestantisch-reformierter Theologie in Lehre und Forschung präsent zu halten und daraus Anregungen für Theologie, Kirche und Gesellschaft zu gewinnen. Das Zentrum bietet für die darauf bezogenen Aktivitäten und die seit Jahren bestehende Zusammenarbeit der Theologischen Fakultät und des Karl Barth-Archivs eine neue Plattform; es kooperiert mit zahlreichen nationalen und internationalen Partnern.

Eine eigene Homepage des Karl Barth-Zentrums für reformierte Theologie ist im Aufbau begriffen.

Aus Anlass der Gründung und Eröffnung des Zentrums fand am 22. Mai 2015 an der Theologischen Fakultät der Universität Basel ein Symposium statt zum Thema:

Provozierende Theologie!
Karl Barth als Herausforderung heutiger Theologie

Die Vorträge des Symposiums erscheinen in der Theologischen Zeitschrift. Bilder vom Symposium finden Sie unten auf dieser Seite unter "Rückblick".

 

 


Karl Barth-Preis 2016 für Michael Welker

Die Union Evangelischer Kirchen in der EKD verleiht den Karl Barth-Preis 2016 an Prof. Dr.Dr. Dres. h.c. Michael Welker. Sie würdigt damit das theologische Gesamtwerk Michael Welkers, "das sich den Herausforderungen von Postmoderne und Pluralismus unter Bewahrung eines reformierten Profils stellt". Der Preis wird am 9. Juli 2016 in Basel im Rahmen des Internationalen Bonhoeffer-Kongresses verliehen werden.

-> Pressemitteilung der UEK

 

 

 

 

Rückblick

Einen Tagungsbericht aus studentischer Perspektive (Autorin: Thea Sumalvico) von der letzten Karl Barth-Tagung auf dem Leuenberg (2015) finden Sie auf den Seiten von www.theologiestudierende.de.

 

Bilder von der Buchvernissage am 4. Dezember 2015 aus Anlass des Erscheinens des 51. Bandes der Gesamtausgabe ("Predigten 1911") und der Edition der Briefe Eduard Thurneysens an Karl Barth aus den Jahren 1920/21 finden Sie hier.

 

Bilder vom Symposium aus Anlass der Gründung des Karl Barth-Zentrums für reformierte Theologie am 22. Mai 2015 in Basel finden Sie hier.

 

Bilder vom 3. Internationalen Karl Barth-Symposion in Emden (1.-4. Mai 2014) finden Sie hier.

 

Bilder von der Buchvernissage aus Anlass des Erscheinens von Karl Barth, Vorträge und kleinere Arbeiten 1930-1933 finden Sie hier.

 

Bericht und Fotos vom

Symposium aus Anlass des Erscheinens von Karl Barth, Vorträge und kleinere Arbeiten 1914-1921

mit einem Festvortrag von Martin Walser: Auf der Suche nach Rechtfertigung (-> mehr Informationen).

 

 

 

 

Karl Barths Stimme soll lebendig bleiben:

Die Karl Barth-Stiftung sucht Mittel zur Fortsetzung ihrer Arbeit - mehr

 

Karl Barth's Voice Should Be Kept Alive:

The Karl Barth Foundation is raising funds for the continuation of its work - more

 


 

Updates

28.01.2014 - Neue Seite: "Leuenberg-Tagungen"

16.12.2013 - Aktualisierungen "Anlässe" und "Album"